Zusatzstoffe & Allergene

Wir verwenden frische Zutaten ohne Zusätze. Falls Konserven bzw. industriell vorbehandelte Zutaten zum Einsatz kommen, können diese folgende Zusatzstoffe enthalten:

  • Parmaschinken, Vorderschinken, Kochsalami, Speck: Antioxidationsmittel (5), Konservierungsstoff (6), Stabilisatoren (8)
  • Artischocken, Peperoni, Mozzarella: Konservierungsstoff (6)
  • Oliven: Farbstoff E579 (7), geschwärzt, (4)
  • Kapern: in Salzwasser eingelegt.
  • Balsamico-Sauce: kann Spuren von Milch, Ei, Soja, Senf und Sellerie enthalten.
  • Tomatensauce: Enthält Basilikum, Salz, Oregano
  • Wurst- und Fleischwaren: enthalten Sellerie und Sellerieerzeugnisse (e)

 

Dokumentation der Allergene gem.
EU-Lebensmittelinformationsverordnung

Legende Zusatzstoffe:

1) mit Sulfit
2) koffeinhaltig
3) enthält eine Phenylalaninquelle
4) mit Farbstoff
5) mit Antioxidationsmittel
6) mit Konservierungsstoff
7) mit Farbstoff E579
8) mit Phosphaten (Stabilisatoren)

 

Legende und Beschreibung Allergene:

a) Eier

Hühnereier, auch Eier von Gans, Ente, Pute, Wachtel, Taube, Strauß

Bezeichnungen für Eier und Eiererzeugnisse

Eigelb, Eiklar, Eischnee, Flüssigei, Eipulver, Gefrierei, Substanzen und Lebensmittel mit der Vorsilbe ovo- ( = Ei): Ovomucoid, Lysozym aus Ei (z. B. in Käse), Hühnereilecithin

Lebensmittel, die Ei enthalten (können)

Löffelbiskuits / Biskotten, Baiser, Meringues, Torten, Kuchen, Gebäck, Desserts, Eiscreme, Schäume und Toppings für Spezialitätenkaffees, Saucen (z. B. Sauce Hollandaise, Sauce Beamaise), Mayonnaise, Bindung in Hackfleisch/ Faschiertem, Panaden, Teigmäntel, „Haftmittel“ für Kömer und Dekorationen auf Brot und Backwaren, Zuckerglasur, Eierlikör und andere Liköre, Eierteigwaren, Surimi

b) Erdnüsse

Bezeichnungen für Erdnüsse und Erdnusserzeugnisse

Erdnussöl (auch als Frittierfett), Erdnussbutter

Lebensmittel, die Erdnüsse enthalten (können)

vegetarischer Fleischersatz, Saucen (z. B. Sataysauce), Dressings, Pesto, Ethnic Foods (z. B. afrikanisch, asiatisch, mexikanisch), Nussmischungen, Studentenfutter

c) Fisch

Bezeichnungen für Fisch und Fischerzeugnisse

Alle Sorten Fisch: roh, zubereitet und als Konserve, Kaviar, Rogen

Lebensmittel, die Fisch enthalten (können)

Gelatine, Surimi, Kamaboko (japanisches Surimi), Anchovis (-paste), Worcester (-shire) Sauce, (asiatische) Würzsaucen, Ethnic Foods (z. B. Sushi, gebratener Reis, Paella, Frühlingsrollen, Vitello tonnato. Bouillabaisse, Labskaus), Bloody Mary (mit Worcestersauce)

d) Nüsse (Schalenfrüchte)

Bezeichnungen für Nüsse und Nusserzeugnisse

Schalenfrüchte, d.h. Mandeln, Pistazien, Hasel-, Wal-, Kaschu-, Pekan-, Para-, Makadamia- und Queenslandnüsse und daraus gewonnene Erzeugnisse

Lebensmittel, die Nüsse bzw. Schalenfrüchte enthalten (können)

Brote, Kuchen, Torten, Kleingebäck, Lebkuchen, Kekse, Cremes, Pudding, Eis, Mixgetränke, Nougat, Krokant, Schokolade und Schokoladeerzeugnisse, Riegel aller Art, Müsli und Müslierzeugnisse und Studentenfutter, Schaumwaren, Waffeln, kandierte Früchte, Pralinen, Bonbons, Marzipan und Marzipanerzeugnisse, Liköre, Weinbrand, Öle und Fette von Nüssen, Nussmus, Nussmark, Käsesorten, Salate, Pasteten, manche Wurstwaren etc.

e) Sellerie

Bezeichnungen für Sellerie und Seilerieerzeugnisse

Sellerieknolle, Selleriesaat, Stangen- oder Bleichsellerie, Gemüsesäfte mit Sellerie, Seileriesalz

Lebensmittel, die Sellerie enthaiten (können)

Gewürzmischungen, Curry, Bouillons, Suppen, Eintöpfe, Saucen, Wurst- und Fleischwaren, Feinkostsalate (Waldorfsalat), Gemüsesalate, Kartoffelsalat (mit Bouillon), pikante Snacks

f) Senf

Bezeichnungen für Senf und Senferzeugnisse

Senfsaat, Mostrich / Senf, Senföl, Senfsprossen, Senfblätter und -blüten

Lebensmittel, die Senf enthalten (können)

Wurst, Fleischwaren: Rouladen, Currys, Gewürzmischungen, sauer eingeiegtes Gemüse, Marinaden, Suppen, Saucen, Chutneys, Feinkostsalate

g) Sesam

Bezeichnungen für Sesam und Sesamerzeugnisse

Sesamsaat, Sesamöl, -pasten (Tahin), -butter, -mehl, -salz (Gomasio)

Lebensmittel, die Sesam enthalten (können)

Hamburgerbrötchen, Brot, Gebäck, Cracker, Frühstückscerealien, Süßspeisen, Verwendung in asiatischer, türkischer und orientalischer Küche, Falafel, Hummus, Moutabel (syrische Auberginencreme)

h) Soja

Bezeichnungen für Soja und Sojaerzeugnisse

Sojabohnen, Sojamehl, Sojagrieß, Sojamilch, Sojadesserts, nicht raffiniertes Sojaöl, Sojalecithin, Sojaeiweiß, Tofu, Miso, Tempeh, Sojasprossen

Lebensmittel, die Soja enthalten (können)

Würzsaucen (Soja, Shoyu, Tamari, Terlyaki, Worcester), vegetarische Aufstriche und Gerichte, Surimi, Brot- und Backwaren, Burger, Wurstwaren, Light-Hackfleischzubereitungen / Light-Zubereitungen für Faschiertes

i) Schwefeldioxid & Sulphit

(in einer Konzentration von mehr als 10 mg/kg oder mg/l)B ezeichnungen für Schwefeldioxid und SuiphitE220-228: Schwefeldioxid und Salze der schwefligen Säure

Lebensmittel, die Sulphit enthalten (können)

Wein (geschwefelt), andere alkoholische Getränke, Trockenfrüchte (vor allem solche, die hell bleiben sollen), geriebene Meerrettichprodukte; kleinere Mengen z. B. in Kartoffelpüreeflocken liegen oft unterhalb der deklarationspflichtigen Mengen

j) Weichtiere

Bezeichnungen für Weichtiere

Muscheln (Venus-, Mies-, Kamm-, Jakobsmuscheln, Austern), Schnecken, Abalone, Kopffüßer (Tintenfische): Kalmare (Calamares, Polpi, Seppie), Kraken (z. B. Octopus, Polpo, Pulpo)

Lebensmittel, die Weichtiere enthalten (können)

Sepia, schwarze Nudeln, Surimi, Sashimi, Bouillabaisse, Paella

k) Getreide

Glutenhaitige Getreide: Weizen, Gerste, Hafer, Roggen, Dinkel, Grünkem, Einkorn, Emmer, Kamut, Triticale (Hybride aus Weizen und Roggen)

Bezeichnungen für glutenhaitige Getreide und daraus hergestellte Erzeugnisse

Aus den o.g. Getreiden hergestellte Nährmittel und Backwaren: Stärke, Mehl, Dunst, Grieß, Couscous, Polenta, Graupen, Flocken, Kleie, Schrot, Bulgur, Weizenkeimlinge

Lebensmittel, die Gluten enthalten (können)

Teigwaren, Flädle / Frittaten, Semmelbrösel, Müsli, Backmischungen, Brot, Gebäck, Torten, Kuchen, Kekse, Plätzchen, Malz, Malzbier, Bier, Getreide- (Malz-)kaffee, Roux, Backerbsen, Kakaogetränke, Würzmischungen, Sojasauce, hydrolysiertes Weizeneiweiß in Würzsaucen, Schokoladenriegel, Müsliriegel, Eis mit Waffel, Trennmittel in geriebenem Käse, nationale/regionale Wurstspezialitäten, z. B.: (D) Grützwurst, Tiegeiblutwurst, Schüsselwurst, Wellwurst, Knipp, Pinkel, (AT) Bratleberwurst, Bratblutwurst, Kämtner Weißwurst, Maischerl, (UK) Haggis, Black & White Pudding

l) Krebstiere

Krebstiere (Krustentiere bzw. Crustaceae)

Bezeichnungen für Krebstiere

Crevetten, Fluss- und Taschenkrebse, Garnelen, Hummer, Krabben, Krill, Langusten, Shrimps, Scampi, Seespinne

Lebensmittel, die Krebstiere enthalten (können)

Krebsbutter, Shrimpspaste, Sashimi, Surimi, Kroepoek, Bouillabaisse, Paella

m) Lupinen

Lebensmittel, die Lupinen enthalten (können)

Lupinenmehl, pflanzliches Eiweiß (Lupinen) in Backwaren und vegetarischem Fleischersatz, Lupinensprossen

n) Milch

Achtung: Ziegen-, Schaf-, Büffel- und Pferdemilch werden meist ebenfalls nicht vertragen.

Bezeichnungen für Milch und Milcherzeugnisse

Milcheiweiß, Milcheiweißhydrolysate, Casein, Molkenproteine, Laktalbumin, Laktoglobulin, Milchzucker (Laktose), Milch, Milchpulver, Molke, Sahne/ Rahm/ Obers, Schmand / Sauerrahm, Creme fraiche, Buttermilch, Dickmilch, Kondensmilch, Joghurt, Kefir, Käse, Quark / Topfen, Butter, Butterschmalz, Ghee

Lebensmittel, die Milch enthalten (können)

Margarine, pflanzliche Streichfette, Schokolade, Backwaren, Nougat, Eiscreme, Desserts, Kaffeeweißer, Kartoffelpüree, Surimi

ilritrovoZusatzstoffe und Allergene